Das Setting

Das Jenseits der Siegel ist eine Kombination aus Stadtspiel, Politikspiel und mythodeanischem Kampagnenplot. Viele Jahre hat es gedauert, bis die Veranstaltung die heutige Balance zwischen diesen verschiedenen Konzepten gefunden hat. Dazu gehören:
  • Geschichten die auf dem Chroniken oder ConQuest nicht zu Ende erzählt wurden und noch etwas Aufmerksamkeit im Spiel benötigen
  • Ideen und Themen, welche die Spielergruppen selber mitbringen (z.B. aus dem Kampagnenspiel)
  • Bei uns vorab angemeldete Rituale, Räte oder Veranstaltungen
Da diese Punkte jedoch alle eher in die Richtung "Metaplot" gehen und häufig (zumindest indirekt) sich um die Verfemten oder das Schicksal Mythodeas dreht, achten wir sehr genau darauf, dass das JDS seine "Leichtigkeit" nicht verliert. Dazu gehören unter anderem, dass:
  • es kein direktes Bedrohungs-Szenario gibt (Feindarmee)
  • es überall genügend Spiel auch für NICHT Kampagnenspieler gibt
  • die Stadtsimulation und das Konvent der Elemente müssen im Zentrum der Ereignisse bleiben
ConQuest
Dein-Larp-Shop
LARPZeit
Chroniken von Mythodea